Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs


Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Flugplatz Berlin-Gatow

Am Flugplatz Gatow 33
14089 Berlin
Tel.: 030 3687-2601
Fax: 030 3687-2610
barrierefrei: ja
info@mmhm-gatow.de
www.mhm-gatow.de
Di bis So 10 bis18 Uhr, montags geschlossen

Aktuell k√∂nnen Besucher das Freigel√§nde, das Towergeb√§ude sowie die Hangars 3 und 7 besichtigen. Die Flugzeuge, Hubschrauber, Radar- und Flugabwehrsysteme im Freigel√§nde werden in thematischen Ausstellungsfl√§chen gruppiert. √úber Themenparcours k√∂nnen die Besucher einen √úberblick zur Entwicklung der Milit√§rluftfahrt und der Luftraumverteidigung in der zweiten H√§lfte des 20. Jahrhunderts gewinnen. Der Luftkrieg und die Milit√§rluftfahrt in Deutschland seit 1884 ist das Thema der Dauerausstellung in Hangar 3 und im Towergeb√§ude. W√§hrend im Hangar 3 Flugzeuge, Flugabwehrgesch√ľtze, Triebwerke und andere Gro√üexponate zu besichtigen sind, befindet sich im Towergeb√§ude die dazugeh√∂rige Geschichtsausstellung mit Inszenierungen, Medien- und Filmstationen. Erg√§nzend werden im Towergeb√§ude Ausstellungsbereiche gezeigt, die im Zusammenhang mit der Geschichte des Geb√§udes stehen. Modelle erinnern an die Nutzung des Gatower Flugplatzes w√§hrend der Berliner Luftbr√ľcke. Im ersten Obergeschoss finden Sie Teile des alten britischen Offizierheims. Vor den Panoramafenstern des Towers kann eine kleine Flugsicherungsausstellung besichtigt werden. In Hangar 7 befindet sich die Dauerausstellung √ľber die Geschichte der Luftwaffe der Bundesrepublik Deutschland. F√ľr das jeweilige Jahrzehnt typische Luftfahrzeuge werden in Verbindung mit zeitgen√∂ssischen Exponaten, Film- und Medienstationen gezeigt. In Nebenr√§umen wird die Lebenswelt von Luftwaffensoldaten anhand von Einzelaspekten dargestellt. Themen sind hier die Ausbildung deutscher Soldaten im Ausland, die Flugabwehr, die deutsche Flugsicherung oder das Cockpit als Arbeitsplatz. In einem Kinosaal finden Filmvorf√ľhrungen statt. Zus√§tzlich zum Angebot der Dauerausstellungen gibt es im lfd. Jahr auch zeitlich begrenzte, thematische zum Ausstellungsort passende Sonderausstellungen.

Verkehrsanbindung: Bus 135 Haltestelle Seekorso/Luftwaffenmuseum, Zufahrt zum Eingang in Kladow √ľber Ritterfelddamm/Str. am Flugplatz, Parkpl√§tze kostenfrei

zurück