Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs


Mori-√Ēgai-Gedenkst√§tte

Luisenstraße 39
10117 Berlin
Tel.: 030-282 6097
Fax: 030-281 5068
Kontakt: Beate Wonde
barrierefrei: nein
beate.wonde@rz.hu-berlin.de
http://iaaw.hu-berlin.de/japan/mori-ogai-gedenkstaette
Mo. bis Fr. 10:00 bis 14:00 Uhr

Die Mori-√Ēgai-Gedenkst√§tte ist eine 1984 gegr√ľndete Einrichtung der Humboldt-Universit√§t. Sie ist dem japanischen Arzt, Schriftsteller und √úbersetzer Mori √Ēgai (1862-1922) gewidmet, der 1887/88 in Berlin am Hygiene-Institut von Robert Koch studierte. An √Ēgais Verdienste um die Vermittlung deutscher Kultur, Literatur und Medizin in Japan ankn√ľpfend, widmet sich die Gedenkst√§tte schwerpunktm√§√üig der √úbersetzung und Fragen des Kultur- und Wissenschaftstransfers. Zum √∂ffentlichen Monatsprogramm der Gedenkst√§tte geh√∂ren wissenschaftliche Vortr√§ge, Lesungen, Sonderausstellungen, Filmabende und Kurse, z.Z. ein Workshop zum japanischen N√ī- Theater. Herzst√ľck der Einrichtung ist die Mori-√Ēgai-Gedenkbibliothek. Sammlungsschwerpunkt dieser Pr√§senzbibliothek sind neben japanischen Quellen alle √úbersetzungen und Arbeiten zu √Ēgai in westlichen Sprachen. Arbeitssprachen: Japanisch, Deutsch, Englisch.

Verkehrsanbindung: Bus 147 Deutsches Theater

zurück