Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs


Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde - Stiftung Berliner Mauer -

Marienfelder Allee 66-80
12277 Berlin
Tel.: 75 00 84 00
Fax: 75 44 66 34
Kontakt: Frau Bilger
info@notaufnahmelager-berlin.de
www.notaufnahmelager-berlin.de
Di bis So 10.00 - 18.00 Uhr

Die Erinnerungsst√§tte Notaufnahmelager Marienfelde ist Teil der Stiftung Berliner Mauer und eine Gedenkst√§tte von gesamtstaatlicher Bedeutung mit angeschlossenem Museum. In Berlin-Marienfelde befand sich von 1953 bis 1990 das zentrale Notaufnahmelager f√ľr DDR-Fl√ľchtlinge und √úbersiedler in West-Berlin. Bis zum Ende der DDR passierten 1,35 Millionen Menschen dieses schmale "Tor zur Freiheit". Heute informiert am historischen Ort eine Dauerausstellung √ľber die deutsch-deutsche Fluchtbewegung: √úber 900 Exponate auf 450 Quadratmetern zahlreiche Originaldokumente, Fotografien, Gegenst√§nde aus Marienfelde und von Fl√ľchtlingen - bieten vielseitige Einblicke in dieses wichtige Kapitel deutsch-deutscher Geschichte. In sieben Themenr√§umen spannt die Ausstellung den Bogen von den Fluchtgr√ľnden √ľber die Fluchtwege und das Aufnahmeverfahren bis zu den Herausforderungen bei der Integration. Neben der Dauerausstellung sind regelm√§√üig auch Sonderausstellungen zu sehen. Die Gedenkst√§tte ist von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr ge√∂ffnet. Der Eintritt ist frei.

Verkehrsanbindung: S2 Marienfelde, Bus M77, Haltestelle Stegerwaldstr.

zurück