Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Liebermann-Villa von der Seeseite
Liebermann-Villa am Wansee

Liebermann Villa

Colomierstr. 3
14109 Berlin
Tel.: 805 85 900
Fax: 805 85 90 19
Kontakt: Frau Köhler
barrierefrei: ja
info@liebermann-villa.de
www.max-liebermann.de
Museum, Garten und Café Max: Apr bis Okt: Mi-Mo 10-18 Uhr (Do bis 20 Uhr), Di geschl., Nov bis März: Mi-Mo 11-17 Uhr, Di geschl., 24.12.+31.12. geschl.

Der j√ľdische Berliner Maler Max Liebermann (1847-1935) baute sich 1909 ein Sommerhaus am Wannsee. Der 7000 qm gro√üe Garten, den er nach eigenen Ideen gestalten lie√ü, inspirierte ihn zu mehr als 200 √Ėlgem√§lden. 1938 wurde Martha Liebermann von den Nationalsozialisten gezwungen, das Haus der Deutschen Reichspost zu verkaufen. Die Nutzung der Liebermann-Villa nach dem Zweiten Weltkrieg reichte vom Krankenhaus bis hin zum Sportlerheim. Seit 1995 steht das K√ľnstlerhaus unter Denkmalschutz. 2002 begann die Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V. mit der Renovierung des Geb√§udes und der Rekonstruktion des Gartens. Das heutige Museum zeigt neben den in Wannsee entstandenen Bildern des Malers auch Fotografien und Dokumente und gibt so einen gro√üartigen Einblick in das Schaffen und Leben des bedeutenden K√ľnstlers. Im Kassenbereich k√∂nnen Kunstdrucke, Postkarten und Kataloge erworben werden.

Verkehrsanbindung: S1 Wannsee, Bus 114 Colomierstraße

zurück