Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Außenansicht mit Gartenanlage
Schloss Friedrichsfelde / Gartenseite

Schloss Friedrichsfelde

Am Tierpark 125
10319 Berlin
Tel.: 030 51 53 14 07
Fax: 030 51 24 06 1
info@freunde-hauptstadtzoos.de
www.freunde-hauptstadtzoos.de.de
Di, Do, Sa, So und Feiertage 10.00 - 16.00 Uhr

Das Schloss Friedrichsfelde wurde 1684/1685 durch kurbrandenburgischen Marinedirektor Benjamin Raul√© als Lustschloss im damaligen Ort Rosenfelde errichtet. 1699 wurde Rosenfelde durch den Kurf√ľrsten Friedrich III., dem sp√§teren preu√üischen K√∂nig Friedrich I., in Friedrichsfelde umbenannt. 1719 wurde das Schloss durch die Markrafen von Brandenburg-Schwedt zu seiner jetzigen Gr√∂√üe ausgebaut. Bis 1945 residierten viele Pers√∂nlichkeiten auf Friedrichsfelde, so u.a. Ferdinand von Preussen, dessen Sohn Prinz Louis Ferdinand von Preussen der hier geboren wurde, die Herz√∂ge von Kurland und Katharina von Holstein-Beck, ihres Zeichens mit dem russischen Zarenhaus verwand. Ab 1816 lebte hier die Familie von Treskow, welche Friedrichsfelde zum landwirtschaftlichen Mustergut ausbaute. 1945 durch sowjetische Truppen und Fl√ľchtlinge gepl√ľndert, verfiel das Schloss Friedrichsfelde. Erst durch den Tierpark wurde eine Sicherung und Rekonstruktion m√∂glich, sodass das Schloss seit 1981 wieder im alten Glanz erstrahlt. In seiner jetzigen Gestalt pr√§sentiert sich Friedrichsfelde als fr√ľhklassisches Schloss aus der Zeit um 1800. Im Inneren schm√ľcken historische Wandbespannungen und Malereien das Schloss, Ausstellungen zur zoologischen Geschichte und der Schlossgeschichte werden pr√§sentiert. Einen weiteren H√∂hepunkt bildet der in Berlin einmalige klassizistische Festsaal, in welchem regelm√§√üig Konzerte stattfinden.

Verkehrsanbindung: U5 bis Tierpark, S5, S7 bis Friedrichsfelde Ost; Tram M17, 27, 37

zurück