Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs


Anti-Kriegs-Museum

Br├╝seler Stra├če 21
13353 Berlin
Tel.: 45490110
Kontakt: Herr Tommy Spree
barrierefrei: ja
anti-kriegs-museum@gmx.de
t├Ąglich 16 bis 20 Uhr

Das Berliner Anti-Kriegs-Museum wurde 1925 von Ernst Friedrich gegr├╝ndet. F├╝nfzehn Jahre nach dessen Tod wurde es 1982 von seinem Enkel Tommy Spree und einer pazifistisch engagierten, parteiunabh├Ąngigen Gruppierung von B├╝rgerinnen und B├╝rgern verschiedener Nationen wieder er├Âffnet. Die Mitarbeiter des Museums unterschiedlichster Weltanschauungen und Religionen haben es sich zum Ziel gesetzt, eine Dokumentationsst├Ątte zu Kriegsgeschehen und ├╝ber Friedensarbeit zu sein. Das Anti-Kriegs-Museum zeigt Fotos, Dokumente und Objekte aus den beiden Weltkriegen. Ein Luftschutzkeller ist mit Originalteilen aus dem II. Weltkrieg ausgestattet. Es gibt umfangreiche Informationen ├╝ber aktuelle Krisenherde und moderne Kriegswaffen. Filme, Diskussionsrunden, Vortr├Ąge und wechselnde Ausstellungen machen auch wiederholte Besuche interessant. Zum Museum, das in einer Ladenwohnung untergebracht ist, geh├Ârt seit 1998 auch eine Kunstgalerie, die Peace Gallery.

Verkehrsanbindung: U9 Amrumer Stra├če

zurück