Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Zeichnung der Vorderansicht des JDZB
Vorderansicht des JDZB

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB)

Saargem├╝nder Str. 2
14195 Berlin
Tel.: 8 39 07-0
Fax: 8 39 07-220
Kontakt: Ausk├╝nfte und Anmeldung f├╝r Konzerte unter Tel. 83 90 71 23
jdzb@jdzb.de
http://www.jdzb.de
├ľffnungszeiten der Bibliothek: Mo, Mi, Do von 10-16 Uhr

Das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB) wurde im Jahr 1985 auf Initiative der damaligen Regierungschefs von Deutschland und Japan, Bundeskanzler Helmut Kohl und Premierminister Nakasone Yasuhiro, gegr├╝ndet und dient der ÔÇ×Vertiefung des gegenseitigen Verst├Ąndnisses sowie der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan und in der WeltÔÇť. Das JDZB veranstaltet internationale Tagungen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Au├čerdem werden Austauschprogramme f├╝r Sch├╝ler und junge Berufst├Ątige durchgef├╝hrt. Das JDZB bietet Japanischkurse aller Stufen an und beherbergt eine Pr├Ąsenzbibliothek mit etwa 10.000 B├Ąnden, haupts├Ąchlich Lexika und Fachliteratur f├╝r Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und die Kultur Japans. Es werden Ausstellungen japanischer und internationaler K├╝nstler gezeigt und Konzerte gegeben (Dahlemer Musikabende). Innerhalb des Geb├Ąudes befindet sich ein kleiner japanischer Garten. Einmal j├Ąhrlich findet ein Tag der offenen T├╝r statt.

Verkehrsanbindung: U3 Oskar-Helene-Heim, Bus 110, X10, 115, 285, 623

zurück