Kulturführer Berlin

KulTouren home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Innenansicht
Vortrag im Studio Bildende Kunst

Studio Bildende Kunst

John-Sieg-Straße 13
10365 Berlin
Tel.: 030 5 53 22 76
Fax: 030 55 15 58 48
Kontakt: Antje Mann
studio@kulturring.org
www.kulturring.org
Mo - Do 10.00 - 20.00, Fr 10.00 - 18.00, Sa 14.00 - 18.00, nicht an Feiertagen

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner gesch√ľtzten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigen Unternehmers Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine ‚ÄěGalerie‚Äú f√ľr sich. Wer also eine der vielen Ausstellungen besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen, es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung √ľbernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bew√§hrte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie k√ľnstlerischen Kursen f√ľr alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Keller des Hauses arbeitet nach wie vor eine Druckwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist die Zusammenarbeit mit der traditionsreichen ‚ÄěGriffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.‚Äú, die nunmehr auch im √∂stlichen Berlin f√ľr Freunde und Sammler originalgrafischer Bl√§tter pr√§sent ist.

Verkehrsanbindung: S 41, 42, 8, 85: Frankfurter Allee; U 5: Frankfurter Allee, Tram M 13, 16: S/U-Bhf. Frankfurter Allee

zurück